Angebote zu "Fachseminar" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Zimmer, Thorsten: Fachseminar Deutsch
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Fachseminar Deutsch, Titelzusatz: Materialien für die Ausbildung von Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern am Gymnasium, Auflage: 2. Auflage von 2019 // 2. Auflage, Autor: Zimmer, Thorsten, Verlag: Books on Demand // Books on Demand GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: für bestimmte nationale oder regionale Lehrpläne, Rubrik: Erziehung // Bildung, Allgemeines, Lexika, Seiten: 208, Informationen: Paperback, Gewicht: 612 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Fachseminar Deutsch
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachseminar Deutsch ab 13.99 € als epub eBook: Materialien für die Ausbildung von Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern am Gymnasium. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Fachseminar Deutsch
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachseminar Deutsch ab 20 € als Taschenbuch: Materialien für die Ausbildung von Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern am Gymnasium. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Schule & Lernen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Das Spannungsverhältnis zwischen Macht und Ohnm...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Fachhochschule Münster (Fachbereich Pflege), Veranstaltung: Lehrprobe im Unterrichtsfach Sozialwissenschaften / Soziologie, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit wurde als Unterrichtsentwurf zur Lehrprobe im Praxissemster des Studiums zur Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster vorgelegt. Die Lehrprobe wurde an einem Fachseminar für Altenpflege abgehalten. Gesetzliche Grundlage war das Altenpflegegesetz von 2003 und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung von 2002. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche Bedingungsanalyse zur Vorbereitung der Lehrprobe.In der Inhaltsanalyse werden die fachwissenschaftlichen Inhalte dezidiert beschrieben. Hierbei werden die verwendeten Begriffe aus der Soziologie ebenso erläutert wie die Bedeutung der Thematik für die Pflege und somit für die Ausbildung der Pflegenden. Es wird dargestellt, dass das Thema bisher in der Pflegewissenschaft unterrepräsentiert bearbeitet wurde. Es existieren nur wenige Arbeiten, die sich mit dem von allen Beteiligten wahrnehmbaren Machtgefälle in der Pflegebeziehung auseinander setzen. Somit stellt diese Arbeit eine der wenigen Ansätze in diesem Bereich der schwierigen sozialen Situationen von Pflegenden dar, wenn auch eine umfassende Bearbeitung aufgrund der begrenzten zeitlichen Ressourcen einer Lehrprobe nicht erreicht werden konnte.Im folgenden werden die didaktischen Entscheidungsprozesse betreffs didaktischer Reduktion, Einbettung der Lehrprobenstunde in die Unterrichtsreihe sowie Methoden-, Medien- und Sozialformenauswahl erörtert. Der didaktische Ansatz der Lehrprobe war der kognitionsorientierte Ansatz nach Grell & Grell. Ein genaues Artikulationsschema stellt die Stunde der Lehrprobe exakt im Verlauf dar.Der Arbeit angefügt sind außerdem alle Metarialien der Stunde. Dazu gehört eine umfangreiche Fallsituation in drei Teilen, anhand der das Machtgefälle in der Pflegebeziehung exemplarisch dargestellt wird. Des Weiteren sind Folien zu Strategien zur Verringerung des Machtgefälles, Fotos von verwendeten Flip-Chart-Bögen, ein Arbeitsauftrag für eine Einzelarbeit und ein Evaluationsbogen enthalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Das Spannungsverhältnis zwischen Macht und Ohnm...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Fachhochschule Münster (Fachbereich Pflege), Veranstaltung: Lehrprobe im Unterrichtsfach Sozialwissenschaften / Soziologie, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit wurde als Unterrichtsentwurf zur Lehrprobe im Praxissemster des Studiums zur Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster vorgelegt. Die Lehrprobe wurde an einem Fachseminar für Altenpflege abgehalten. Gesetzliche Grundlage war das Altenpflegegesetz von 2003 und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung von 2002. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche Bedingungsanalyse zur Vorbereitung der Lehrprobe. In der Inhaltsanalyse werden die fachwissenschaftlichen Inhalte dezidiert beschrieben. Hierbei werden die verwendeten Begriffe aus der Soziologie ebenso erläutert wie die Bedeutung der Thematik für die Pflege und somit für die Ausbildung der Pflegenden. Es wird dargestellt, dass das Thema bisher in der Pflegewissenschaft unterrepräsentiert bearbeitet wurde. Es existieren nur wenige Arbeiten, die sich mit dem von allen Beteiligten wahrnehmbaren Machtgefälle in der Pflegebeziehung auseinander setzen. Somit stellt diese Arbeit eine der wenigen Ansätze in diesem Bereich der schwierigen sozialen Situationen von Pflegenden dar, wenn auch eine umfassende Bearbeitung aufgrund der begrenzten zeitlichen Ressourcen einer Lehrprobe nicht erreicht werden konnte. Im folgenden werden die didaktischen Entscheidungsprozesse betreffs didaktischer Reduktion, Einbettung der Lehrprobenstunde in die Unterrichtsreihe sowie Methoden-, Medien- und Sozialformenauswahl erörtert. Der didaktische Ansatz der Lehrprobe war der kognitionsorientierte Ansatz nach Grell & Grell. Ein genaues Artikulationsschema stellt die Stunde der Lehrprobe exakt im Verlauf dar. Der Arbeit angefügt sind ausserdem alle Metarialien der Stunde. Dazu gehört eine umfangreiche Fallsituation in drei Teilen, anhand der das Machtgefälle in der Pflegebeziehung exemplarisch dargestellt wird. Des Weiteren sind Folien zu Strategien zur Verringerung des Machtgefälles, Fotos von verwendeten Flip-Chart-Bögen, ein Arbeitsauftrag für eine Einzelarbeit und ein Evaluationsbogen enthalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
'Wir entwickeln ein Erdkundespiel  für die 5. b...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Didaktik d. Geographie, Note: 1,3, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Oberhausen, Veranstaltung: Fachseminar Erdkunde, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Unterrichtsreihe thematisiert mit der Topographie eine zentrale Disziplin der Geographie. Auch wenn die Topographie nur ein Fragment geographischen Wissens ist, so wird sie im Alltag oft mit dem Schulfach Erdkunde synonymisiert. Das topographische Weltbild der Schülerinnen und Schüler wird nicht nur in nahezu allen Unterrichtsfächern durch Karten und kartenähnliche Darstellungen geprägt, sondern bereits im Alltag durch Zeitungen und das Fernsehen. Die Reduktion auf das Wesentliche und die Zentralisierung des eigenen Landes führen zu Verzerrungen in der Ausbildung einer Mental Map . Dem Fach Erdkunde kommt daher die Aufgabe zu, subjektiven Wahrnehmungen entgegenzuwirken und einzelne Fragmente in einen übergeordneten Kontext zu überführen, um den Schülerinnen und Schülern eine objektive Raumorientierung zu ermöglichen. Die Unterrichtsreihe orientiert sich auf der fachdidaktischen Seite an den aktuellen Diskussionen zur Weiterentwicklung von Unterricht im Bezug auf den Erwerb einer räumlichen Orientierungskompetenz, so dass unter anderem die Aneignung grundlegender topographischer Wissensbestände, der Erwerb einer Kartenkompetenz und die Fähigkeit zur Reflexion von Raumwahrnehmung und -konstruktion wichtige Bestandteile dieses Lernprozess sind. Ein Blick in den schulischen Alltag zeigt, dass entgegen jeder Erkenntnisse neuen Unterrichts der Erwerb topographischer Fertigkeiten und Fähigkeiten selten ganzheitlich oder handlungsorientiert stattfindet. Hauptstädte, Gebirge und Flüsse werden ähnlich wie Vokabeln auswendig gelernt und in Vertretungsstunden oder Lernzielkontrollen abgefragt. Die bereits beschriebene 'Gleichsetzung' der Topographie mit dem Unterrichtsfach Erdkunde spiegelt sich auch in dem was im Volksmund als Allgemeinwissen verstanden wird wieder. Zu Beginn der Unterrichtsreihe bestritten die Schülerinnen und Schüler einen in Bewerbungsverfahren für Ausbildungsplätze üblichen Einstellungstest, welcher anschliessend in der Kategorie Erdkunde analysiert wurde. Es konnte festgehalten werden, dass dieser sich ausschliesslich der topographischen Seite der Geographie zuwendet. Die Schülerinnen und Schüler äusserten den Wunsch sich aufgrund der anstehenden Bewerbungsgespräche auf diese Themeninhalte vorzubereiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Aufrechterhaltung der physiologischen Körpertem...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,7, Fachhochschule Münster (Fachbereich Pflege), Veranstaltung: Lehrprobe Berufsfach Pflege, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit wurde als Unterrichtsentwurf zur Lehrprobe im Praxissemster des Studiums zur Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster vorgelegt. Die Lehrprobe wurde an einem Fachseminar für Altenpflege abgehalten. Gesetzliche Grundlage war das Gesetz über die Berufe in der Altenpflege in NRW und die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung in der Altenpflege in NRW von 1994. Obwohl die damaligen gesetzlichen Grundlagen noch keine Fächerintegration vorsah, wurde die Lernsituation fächerintegrativ im Sinne des Lernfeldkonzeptes geplant und durchgeführt. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche Bedingungsanalyse zur Vorbereitung der Lehrprobe. In der Inhaltsanalyse werden die fachwissenschaftlichen Inhalte dezidiert beschrieben. Im folgenden werden die didaktischen Entscheidungsprozesse betreffs didaktischer Reduktion, Einbettung der Lehrprobenstunde in die Unterrichtsreihe sowie Methoden-, Medien- und Sozialformenauswahl erörtert. Der didaktische Ansatz der Lehrprobe war der kognitionsorientierte Ansatz nach Grell & Grell. Ein genaues Artikulationsschema stellt die Stunde der Lehrprobe exakt im Verlauf dar. Der Arbeit angefügt sind ausserdem alle Metarialien der Stunde incl. Fotos von verwendeten Wandzeitungen und Moderationsmaterialien, Flip-Chart-Bögen und Tafelbildern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Wie erleben Auszubildende an einem Fachseminar ...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Altenpflege, Altenhilfe, Note: 3,0, Hochschule Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ist eine explorative Untersuchung zum Erleben der theoretischen und praktischen Ausbildung an einem Fachseminar für Altenpflege. Die Belastungen des deutschen Gesundheitssystems durch den demografischen Wandel steigen. Durch die Überalterung der Gesellschaft, nimmt nicht nur die Anzahl der Älteren zu, sondern auch die Zahl derer, welche gleichzeitig von mindestens drei chronischen Erkrankungen und demenzieller Veränderung betroffen sind. Daraus resultiert ein erhöhter Pflegebedarf und die Forderung nach einem grösseren Kompetenzrepertoire seitens der Pflegekräfte. Die demografische Entwicklung ist auch dafür verantwortlich, dass immer weniger jüngere Menschen, eine steigende Anzahl älterer, pflegebedürftiger Menschen versorgen müssen. Das stellt die Gesellschaft und die Ausbildung von SchülerInnen in der Altenpflege vor eine grosse Herausforderung. Es erscheint wichtig, direkt von den SchülerInnen zu erfahren, wie sie ihre Ausbildung erleben und welche Bedingungen positiv oder negativ wahrgenommen werden. Sechs SchülerInnen, Zwei Absolventen, zwei Mittelkurs- und zwei UnterkursschülerInnen der 3-jährigen Fachausbildung, berichteten im Rahmen narrativer Interviews von ihren Erlebnissen. Besonders der praktische Teil der Ausbildung wird als wenig gewinnbringend empfunden. Gründe dafür seien beispielsweise, eine unzureichende Praxisanleitung und Zeitdruck aufgrund Zeitmangel. Wenn man sich als spätere Pflegefachkraft nicht unvorbereitet den vielfältigen und herausfordernden Aufhaben stellen, dann ist die Praxisanleitung und der Theorie-Praxis-Vernetzung zu intensivieren. Vielfältige Herausforderungen in Theorie und Praxis, machen im Kontext des demografischen Wandels eine Umgestaltung der Ausbildung erforderlich. Diese Arbeit ist als Plädoyer dafür zu sehen, die Begleitung der SchülerInnen in Theorie und Praxis zu intensivieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Das Spannungsverhältnis zwischen Macht und Ohnm...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,0, Fachhochschule Münster (Fachbereich Pflege), Veranstaltung: Lehrprobe im Unterrichtsfach Sozialwissenschaften / Soziologie, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit wurde als Unterrichtsentwurf zur Lehrprobe im Praxissemster des Studiums zur Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster vorgelegt. Die Lehrprobe wurde an einem Fachseminar für Altenpflege abgehalten. Gesetzliche Grundlage war das Altenpflegegesetz von 2003 und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung von 2002. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche Bedingungsanalyse zur Vorbereitung der Lehrprobe. In der Inhaltsanalyse werden die fachwissenschaftlichen Inhalte dezidiert beschrieben. Hierbei werden die verwendeten Begriffe aus der Soziologie ebenso erläutert wie die Bedeutung der Thematik für die Pflege und somit für die Ausbildung der Pflegenden. Es wird dargestellt, dass das Thema bisher in der Pflegewissenschaft unterrepräsentiert bearbeitet wurde. Es existieren nur wenige Arbeiten, die sich mit dem von allen Beteiligten wahrnehmbaren Machtgefälle in der Pflegebeziehung auseinander setzen. Somit stellt diese Arbeit eine der wenigen Ansätze in diesem Bereich der schwierigen sozialen Situationen von Pflegenden dar, wenn auch eine umfassende Bearbeitung aufgrund der begrenzten zeitlichen Ressourcen einer Lehrprobe nicht erreicht werden konnte. Im folgenden werden die didaktischen Entscheidungsprozesse betreffs didaktischer Reduktion, Einbettung der Lehrprobenstunde in die Unterrichtsreihe sowie Methoden-, Medien- und Sozialformenauswahl erörtert. Der didaktische Ansatz der Lehrprobe war der kognitionsorientierte Ansatz nach Grell & Grell. Ein genaues Artikulationsschema stellt die Stunde der Lehrprobe exakt im Verlauf dar. Der Arbeit angefügt sind außerdem alle Metarialien der Stunde. Dazu gehört eine umfangreiche Fallsituation in drei Teilen, anhand der das Machtgefälle in der Pflegebeziehung exemplarisch dargestellt wird. Des Weiteren sind Folien zu Strategien zur Verringerung des Machtgefälles, Fotos von verwendeten Flip-Chart-Bögen, ein Arbeitsauftrag für eine Einzelarbeit und ein Evaluationsbogen enthalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot